David Rubinger

Der 1924 in Wien geborene David Rubinger emigrierte 1939 ins britische Mandatsgebiet Palästina. Nach seiner Teilnahme am israelischen Unabhängigkeitskrieg wurde er professioneller Pressefotograf und berichtete von der Front über alle weiteren Kriege seiner Heimat, zuerst für die israelischen Medien und später als Korrespondent für Time/Life. Er fotografierte aber nicht nur Kriegsereignisse und die Staatsmänner Israels, sondern schuf durch seine Fotos von den Einwanderungswellen jüdischer Emigranten aus Europa, den arabischen Ländern, Russland und Äthiopien ein wertvolles Zeugnis des Wandels. Er zeigt, wie aus einem Land mit sechshunderttausend jüdischen Einwohnern das heutige Israel mit sieben Millionen Menschen entstand.

David Rubinger ist am 1. März 2017, 93 jährig, in Jerusalem verstorben.